ERSTERERSTERNULLUHRFUCKYEAH!

punkisdad
Rein in die Kartoffeln – raus aus den Kartoffeln

Also nach einem Jahr „SIS ist ein Einladungsrennen“ mit fliegenden Fahnen zurück zu ERSTERERSTERNULLUHRFUCKYEAH!
Früher – als man beim Blog-Schreiben noch glaubte, dass nur die Leute mitlesen denen man etwas mitteilen möchte – ja früher da habe ich um das Neue Jahr immer einen Jahresrückblick verfasst und salbungsvolle Reden gehalten. Ich glaube das traue ich mich noch einmal.

Also ab Mitternacht kann gemeldet werden! Potentiellen Neueinsteigern habe ich heute Morgen schon erklärt warum es ohne sie nicht geht und warum elitär sein auf die Dauer doof ist. Wer zu SIS nur kommt weil die Startplätze knapp sind, der hätte ja auch was falsch gemacht. So, wie SIS sich über die Jahre entwickelt hat, ist es ganz klar, dass wir eine Stammbesatzung wollen und auch brauchen. Und natürlich haben Menschen, die seit Jahren starten und/oder sich einbringen Vorrang beim Melden. Wer tatsächlich nicht mehr kommen sollte, ist jemand der sich zwingen muss dazu. Das muss mir mal einer erklären? SIS wird nicht mehr besser also 2018 und in einem Jahr sagen wir besser als 2019 auch nicht mehr. Es ist immer so gut wie Du es machst und wenn es das nicht mehr tut, dann brauchst Du vielleicht was anderes.

Menschen die früher alles besser fanden, sind meistens einfach mit Ihrem Ich der Gegenwart unzufrieden, weil früher waren wir vor allen Dingen jünger! Es gibt Leute die schaffen Enthusiasmus in jedem Alter – andere nicht. Ich freue mich im Moment an Nachwuchsfahrer, die ihr erstes SIS auf dem Laufrad bestritten haben und jetzt alleine in die Nacht schiessen. Gerüchtehalber will Schlachti 2019 in einem Team starten – wo wir es gerade von Kindern haben auf die ich stolz bin – und das hat nun wirklich niemand kommen gesehen! Mit Hängebacken im Klappstuhl sitzen und die Zeiten beweinen als es „so klein und familiär war“ hält den Alterungsprozess nicht auf und wenn Dir Nachtmountainbiken im Pfälzerwald nicht mehr am Sack kribbelt (sind immer nur alte Männer) dann wird es halt Zeit für Aquarellmalen oder Vollkontaktkarate mit Luxemburger Elitesoldaten!

Nachtrag: es wird heute Nacht kein „Oh in 50 Sekunden war ausverkauft“ oder ähnliches geben. Wir bauen das Teilnehmerfeld langsam auf. Niemand wird einen Nachteil davon haben, weil eventuell die Ankündigungen auf Facebook oder auch hier nicht gelesen wurden! Die Neulingstartplätze werden den alten Hasen nichts wegnehmen. Ich vergebe nur auf was schon verzichtet wurde! 

Ich persönlich brauch auch mal ein anderes SIS ich werde 2019 zusammen mit meinem Freund der Singlespeedlegende Peter Tonkin aus England in unserem seit 2015 bestehenden Team „The Kaiser and the King of England“ an den Start gehen. Unser Ziel ist ganz klar der letzte Platz im Herren Zweier. Peter ist mittlerweile etwas über 49 Jahre und mehr Punkrock als alle Bands bei Fatwreck Chords zusammen!

PeterTonkin

Bis dann – in der Fickt-Euch-Allee

Guten Rutsch

Amore

phaty – still burning after all those years!