Datenschutz

kinderrennen

Früher, als das Internet noch mit Diesel lief, haben wir nach SIS sämtliche Foren, Blogs und Facebook-Seiten mit Fotos, Filmen und Berichten geflutet, dieses Jahr sind wir nach Aussen recht ruhig. Ja SIS hat stattgefunden und nein es ist nicht mehr wie früher. Früher war ja bekanntlich alles, aber auch wirklich alles, besser – sogar Schlammbein! Seit der großen DSGVO-Verunsicherung, sind wir alle, nun ja, …. verunsichert. Offensichtlich wurde und wird das Thema nicht so heiss gegessen wie es vor Monaten serviert wurde, aber man merkt doch, dass die Leichtigkeit dahin ist.

Aus dem Grund, gibt es vom Kinderrennen – das grandios war – hier nur ein Foto von der Preisverleihung – die noch grandioser war – auf dem ich zu sehen bin – was nun wirklich nicht grandios ist … wobei das T-Shirt schon viel kann! Dieses Foto wurde übrigens von jedem Kind gemacht, das mitgefahren ist und wir haben bei der Anmeldung jeden Erziehungsberechtigten gefragt, ob das Kind zum Foto zur Verfügung steht – es kam kein nein. Ich bin allerdings ja auch eher dafür bei dem Thema vorsichtig zu sein, leider sind die Nebenwirkungen ein wenig schade.

Zur Zeit ist der einzige Ort, wo sämtliche SIS Infos und Bilder für sichtbar sind, eine geheime Facebook-Gruppe, der jeder zertifizierte SIS Teilnehmer (aktiv oder passiv) beitreten kann. Kontakt über SIS Facebook – und natürlich ermutigen wir Euch nicht dem blauen Monster beizutreten, aber es ist bis dato leider das einzige Medium, das funktioniert.

Wer noch genau sehen möchte, was er verpasst hat: am Samstag geht das SIS18 Movie online. Das wird von Jahr zu Jahr besser!

Ein Bild von der Hochzeit habe ich auch noch – da müsst Ihr Euch keins von mir anschauen, ich hab eh nur geflennt.

DCIM100MEDIADJI_0011.JPG

Das Foto von mir hat Kay Tkatzik gemacht – der keine Hochzeiten fotografiert, oder dann halt doch einmal im Leben – das Hochzeitsfoto hat dann konsequenterweise Anastasios, der Trommler von den Tourette’s gemacht. Das Kinderrennen haben ganz viele Väter gemacht, nachdem der Chef des Festkommitees wegen akutem Klassikscheissdrecksversagen im Krankenhaus in Neustadt gelandet ist. Die Preise haben ganz viele Junge Menschen verteilt und damit endlich die Eislaufeltern unter Kontrolle gebracht. Das Meldebüro wie immer gerockt von Selma, Philippa und Lone! Ein besonderer Dank geht an Gunnar Fehlau und seinen ganzen Anhang, die Turnbeutel und Inhalt für die Kids besorgt haben. Und nein ich hab das Capri-Sonne (SONNE!) Einhorngetränk nicht konsumiert und den Turnbeutel hab ich verloren.

Kommentare sind geschlossen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: