Hart feiern – hart fahren!

Kaum geben wir ein paar aufgegeben Startplätze wieder frei, fangen wir uns einen völlig Irren ein – was ja bei uns immer mit großem Applaus aufgenommen wird.

MC Badoche will er heissen und natürlich ist er Saarländer! Sein Freund Michi H. hat ihn zu SIS gebracht und ich bin mir nicht ganz sicher ob das nur aus Liebe war, ich glaub da geht es noch um den Kampf wer denn nun der bessere Nachtfahrer sei.

Mit diesem Gefährt hat MC sowohl die Rapha 500 absolviert wie auch Die Lange Nach am See der Grünen Hölle Freisen, die er dann mal der Einfachheit halbe als Saarlandschwein abgefahren ist.

300 km und 3600 Höhenmeter das ist schon ein Brett. Dagegen ist der SIS Rekord mit 18 Runden a 12 km und 3600 Höhenmetern im Gelände durchaus auch sehr imposant. Wäre schön auch mal wieder Fahrer im Startfeld zu haben, die das schaffen wollen – natürlich nur wenn sie sich gleichzeitig auf dem Trail nicht wie ein Arschloch benehmen können, weil. sonst, wisst ihr ja….!

Wir brauchen mehr SOLO Fahrer mit Ambitionen!

Moment Gunnar hat mir dazu noch was ins Poesie Album geschrieben:

„Hart feiern – hart fahren!“ …. ich glaub so nenne ich den Blogpost jetzt!

Und okay 2er Teams und 4er Teams und Mixed-Teams dürfen auch mal mehr Ambitionen haben. Nächste Woche entstauben wir die Zeitnahme.

❤️❤️❤️

phaty

Ich wollte auch noch was sagen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..