Meldungen, heisse Luft und ein neuer Schwur!

Guten Tag meine Lieben,

lange nichts voneinander gehört? War Absicht! Aber jetzt ist der 1. Mai und jetzt fangen wir das SIS Jahr mal richtig an. Was ich heute schreibe hat mich bestimmt 2 Monate Anlauf gekostet, aber ich denke jetzt habe ich es für mich richtig sortiert. Zuerst mal eins war klar: aus SIS musste die heiße Luft raus! Jeder Ballon der so aufgeblasen wird muss irgendwann platzen, und das wollte und will ich mit aller Gewalt vermeiden. Um eins ganz klar vorneweg zu sagen, alles was ich hier anmerke – vor allen Dingen die Kritik – geht auf meine Kappe! Beim Heißluftblasen war ich der Maschinist und da geht kein Weg dran vorbei. Ich habe das immer für notwendig gehalten – auch im Rückblick – weil etwas wie SIS, so wie wir es durchziehen, eigentlich total unmöglich ist. Und wir haben es trotzdem hinbekommen. Nur irgendwann ist der Ballon nun mal voll und hechelt geradezu danach dass er etwas schmäler wird.Pffffffffffff …!
Das kann ich alles steuern und ich war wohl auch schon erfolgreich, weil ich mit schöner Regelmässigkeit mails bekomme die ungefähr so anfangen: „Ach Mensch, schade, dass es SIS nicht mehr gibt …“ Anfänglich wollte ich immer noch heftig protestieren, mittlerweile lächele ich und bin still.

Was ich – was wir – bisher nicht so richtig kontrollieren konnten, ist wie Ihr die Teilnehmern mit dem Ansturm an Menschen umgeht und darüber müssen wir reden. Mittlerweile kennen wir uns ja schon recht gut und wenn ich eine Meldung sehe, dann habe ich das Team vor meinem geistigen Auge. Problem ist, ich komme mich von einigen von Euch verarscht vor! Wer einen Vierer meldet und sonst nix – und dann mit 12 Leuten, zwei Wohnwägen und 7 Autos anreist, der hat die Sache nicht so ganz überrissen! Ich bin es auch ehrlich leid immer die dicken Drohgebärden aufzufahren und mich schlussendlich dann selbst zum Horst zu machen, weil weder ich noch Kuschel oder Jürgen, ja wirklich jemals jemanden vom Acker geworfen haben. Es gibt einfach Menschen die nützen das aus.
Es geht bei dem Party Only Ticket überhaupt nicht um das Geld das damit rein kommt – es geht darum, dass wir wissen wie viele kommen, damit wir auch an der richtigen Stelle mal NEIN sagen können. Nutella-Fees oder Arzt-Frauen oder oder oder sind natürlich auch schon mal von dem Ticket befreit – man kann sich SIS auch durch Arbeit verdienen. Aber wer zwei Wochen vor SIS einfach mal entscheidet, dass er mal noch 7 Kumpels einlädt „Weil es da so geil ist“ der tut etwas sehr epochales – er bringt langfristig die Veranstaltung in Gefahr. Sollte es je ein SIS geben an dem Hermann oder ich am Tag danach den Satz „Ich glaube wir brauchen eine Security nächstes Jahr“ aussprechen, dann wart ihr gerade beim letzten SIS der Welt zugegen …! Ihr fahrt auch nicht zum Rock am Ring und sagt dem Kartenabreißer: „Ich hab meine Mama mitgebracht, die wollte das auch mal sehen, geht klar oder?“

HINWEIS: Mamas die Samstags ihre Kinder zum Kinderrennen bringen und wieder raus gehen und Papa zurück lassen dürfen das wie immer auch weiterhin tun. Richtet Euch halt drauf ein, dass ihr da hoch laufen müsst!

Also noch mal – und zum letzten Mal: Reist klein an, fahrt Eure Autos raus (WENN DA EIN AUTO DRIN STEHT WEIL ICH DAS JEMAND ERLAUBT HABE GEHT EUCH DAS EINEN SCHEISSDRECK AN!!!!), versucht nicht noch zwei Meter näher ran zu kommen ans Gelände weil ihr zu bequem seid, meldet Eure Wohnwägen – ich kann Euch jetzt schon sagen, wer das nicht gemacht hat braucht nicht mehr nachzuschieben VOLL, versucht Euer verficktes EGO klein zu halten! Ich weiß, dass wir in Zeiten Leben wo das aus der Mode gekommen ist, aber die 3 Tage im Jahr bekommt ihr entweder hin – oder ihr versucht es in Wacken …! Dort gibt es vom Nachbarn dann gleich was aufs Maul wenn ihr nicht spurt …!
Wir werden dieses Jahr einiges ändern was das Gelände angeht – Duschen, Klos, SHUTTLESERVICE zur Dusche, etc.- darüber erfahrt ihr mehr in der Bestätigungsmail die ich bis Morgen Abend (1.Mai) alle raus haben will! Ihr werdet alle, wie er im Erdbeertal auflauft zuerst mich suchen und ich werde Euch Bändchen verpassen – und wer keine hat fliegt raus!
Und jetzt hebt die Hand zum Schwur:

ICH SCHWÖRE
DASS ICH NUR LEUTE MITBRINGE, DIE ICH AUCH GEMELDET HABE!
DASS MEINE SCHWIEGERELTERN UNS NICHT SAMSTAGS BESUCHEN KOMMEN UND VERSUCHEN MIT DEM AUTO UND DEM ROLLATOR BIS ZUR WEITSPRUNGGRUBE VORZUDRINGEN
DASS ICH MICH NICHT WIE EIN VERFICKTER DEUTSCHER KLEINGARTENAKTIVIST AUFFÜHRE WEIL MEINE NACHBARN RÜLPSEN, FURZEN ODER EIN KLEINKIND DABEI HABEN
DASS ICH NICHT VERGESSE DASS DAS GEILSTE WOCHENENDE DES JAHRES MEHR BRAUCHT ALS EIN LIKE CLICK ODER EINEN „AWESOME“ KOMMENTAR
UND DASS WIR ALLE ZUSAMMEN ARBEITEN MÜSSEN DAMIT WIR BIS ZUM JAHR 2029 NOCH EIN PAAR WUNDERVOLLE SIS FEIERN KÖNNEN
DANKESCHÖN

Danke, dass ihr Awesome seid!
Küsschen und fünf Herzen
phaty

I predict a riot

SIS Anmeldung für 2015 geschlossen – Danke für Eure Liebe und Eure Geduld. Und die paar Idioten die Idioten waren – was soll ich sagen, war im Promille-Bereich! ❤ ❤ ❤

You win the internet today

Adelaidetrooper

Let’s say your first ever bike race is the SIS2012 Kids Race which happened a few days after you learned how to ride your bike. What could be the next step in your life? Well obviously two years down the road you reach the highest level of awesomeness at Christmas by merging Beyoncé and the Stormtroopers into one smooth move. Adelaide, you are as German as an Aussie girl can be – and what ever I do I will never be as cool as you! We are not worthy!

Ich will einen Pinguin der mir morgens applaudiert wenn ich aufstehe

winterpokal

Wie angekündigt habe ich – mit einem Tag Verspätung – angefangen … ähem … Spazieren zu gehen! Nachdem ich über das ganze Jahr, mit massiver Medialer Unterstützung, ausprobiert habe, was man tun könnte um Sport in den Kopf zu bringen, hat es am Ende des Jahres tatsächlich geklappt. Die Lektion von 2014: Keep it Simple Stupid. Mein grösstes Problem ist es sicherlich, dass ich mich mit zu vielen Menschen umgebe, die sogar Sport machen wenn Sie auf dem Sofa liegen. Ihr braucht nicht mehr weiter zu lesen, das hier ist für die Dicken, Faulen, die mit den Ausreden und den Zielen für 2015. Irgendwann habe ich festgestellt, dass alles was ich mir über das Jahr ausgedacht habe und versucht habe vor allen Dingen eins geschafft hat: es hat mich deprimiert! Wenn man sich selbst zu oft seine Unzulänglichkeiten vorführt, wird man am Ende wieder da landen wo man begonnen hat – sprichwörtlich im eigenen Saft. Zum Glück habe ich über dieses Jahr mit vielen schlauen Menschen, mit guten Ideen und wenig heisser Luft reden dürfen. Und irgendwann wenn all diese Worte mal durch den Filter gelaufen sind, kommt am Schluss ein Paket raus, das zu einem passt. Es ist viel kleiner als vorher ausgemalt, aber es ist meins, und nur das zählt. Man kann schlecht das Leben eines anderen führen – das wäre Diebstahl.
Also ihr faulen Schweine – hier ist meine Weisheit! Noch gibt es sie umsonst, irgendwann werde ich in Amerika eine Fernsehsendung haben und ihr könnt meine DVDs kaufen!
… ach irgendwie ist das alles Scheisse … weiss eigentlich jeder wie es geht oder? Okay nein, eins war wichtig: STRAVA – dort muss ich mir zwar anschauen wie meine Kumpels in 3 Tagen 500 km runterhauen weil Rapha sagt das wäre wichtig #festive500 #inonego – aber es freut mich am meisten, wenn der Harald der gerade von Dänemark nach Moskau gefahren ist – oder so – mir Kudos für 1,8 km Spazierengehen gibt. Ja es ist wichtig, dass man überbewertet und angefeuert wird. Wer den Aspekt von sozialen Netzwerken noch nicht verstanden hat, der soll sich eine Schreibmaschine und einen VHS Recorder kaufen und mich nicht nerven. Und natürlich werde ich mir die AppleWatch kaufen, weil die erlaubt es mir 2 Etagen Treppensteigen als Fitnessaktivität zu verkaufen. Und ihr Klugscheisser „einfach mal machen und nicht so viel Quatschen“ könnt ich alle mal, wenn ich so wäre wie ihr, dann wäre ich ja so wie ihr … das wäre ja grausam!

Mitläufer gesucht!

walking

Am 17. Mai – einem Sonntag – findet im schönen Lambrecht (dem unbedeutenderen Ort im Tal Vital für alle SIS Starter!) der Nordic Walking Gäsbocklauf statt. Maria versucht seit Jahren mich dort hinein zu zwingen – dieses Jahr hat es geklappt. Da ich zur Zeit dabei bin eine Bewegung zu gründen, die sich gegen die stetigen Überfettung Deutschlands durch ausländische Leckereien stemmt – PHATEDIA genannt – kommt mir der Termin gerade Recht. Die 10 km schaffe ich heute schon, das wäre keine echte Herausforderung, also lass uns mal die 22 probieren. Für jeden Kilometer den ich schaffe werde ich 10€ spenden für was auch immer die Gäsbockbiker im Jahre 2015 für eine Charity unterstützen. Wer macht mit? Ihr könnt mich auch aus dem Sessel heraus Sponsoren – eine Summe X pro gelaufenem Kilometer! Bei Nichtantreten zahle ich 20€ pro Kilometer. LANG LEBE PHATEDIA!

Auf der Weide

acker

Warum Windehausen das grossartigste Dorf der Welt ist? Also mir reicht das Foto als Erklärung vollkommen aus. Lang lebe die glorreiche Hochtiefbrigade! Freundschaft … !

via

Zwischen den Tagen

onice2

Bevor mich der Harald wieder wegen meines Strava Pro Accounts verarscht – naja okay eigentlich schon berechtigt – versuche ich mit einem Jahresendspurt meine Kilometerleistung mal mindestens auf dreistellige Werte zu bringen. Da stehen zwar 60 km Radfahren aus Sardinen mit drin, aber das war leider inklusive der 40 km Anfahrt mit dem Auto gemessen worden – Höchstgeschwindigkeit etwas über 100 km/h – aber okay, der Wille zählt und die eigentliche Ausfahrt war schön!
Ich fange an meinem ersten Urlaubstag dem 20.12. an und schaue mal was ich bis zum 4. Januar auf die Uhr bekomme. Ich werde versuchen das Cannondale zu bewegen und wenn das alles nicht so klappen sollte, wird gewalkt bis die App weint. Sollte mich jemand unterstützend begleiten wollen – oder um mich auszulachen weil ich mal wieder durch die Nase reiern muss – ist er gerne eingeladen. Die Weihnachtstage sind schon als Zu-Fuß-Einheiten mit meiner Lieblingscousine geplant, der Rest ist frei. Hosengrösse 56 ich komme!!! Auf dem Foto hatte ich 62. #ichbinauchnureinmädchen