Andreas Lustig

AndreasLustig

Die Wenigsten wissen ja leider, dass Peter Lustig einen unehelichen Bruder in Luxemburg hatte. Der wohnt aber nicht im Bauwagen – der zündet die an. Tragische Geschichte, aber was will man machen.

Einrad und noch ein Rad

Wir hatten dieses Jahr bei SIS ohne Zweifel eine Menge zu feiern, auch und gerade Leistungen in der U18 Abteilung!
Philippa und Lone waren da ganz vorne mit dabei, indem sie eine SIS-Runde in der Nacht in netto 1 Stunde 40 Minuten auf Einrädern absolviert haben. Nach eigener Aussage vom Teilnehmerfeld gefeiert und angefeuert. Auch wenn sie in der Zeit von Dirk Hemmerling 3 mal überrundet wurden. Nein liebe Unwissenden, das sind keine Hindernisse auf dem Trail das sind Spitzensportler!
Die jeweiligen Erziehungsberechtigten wurden erst bei SIS von dem Vorhaben unterrichtet und nachdem die zwei Damen alle Vorbedingungen erfüllt hatten – unter anderem eine Befahrung am Tage – konnten sie an den Start gehen.

Die erste Rollatorbefahrung steht noch aus – aber das kann auch nur eine Frage der Zeit sein.

Schweinerei

wildsau

Nach ersten Meldungen gibt es beim heutigen CTF Wildsau im Warndtwald – das ist fast in Frankreich – eine hohe Dichte an SIS-Trikots. Allen Teilnehmern eine gute Fahrt! Ich komme auch noch vorbei, angeblich gibt es was zu essen.

Auf dem Foto die zwei berühmtesten Saarländer Nadia die Chefsekretärin und Matze der Trailinspektor. Oder wie wir sie liebevolle nennen: Hilde und Heinz!

 

Weil er kann!

kinderrennenklapprad

SIS ist wenn Nelson (12) beim Kinderrennen mit Klapprad und Sommerkleid 2.000 Stylepunkte einfährt und niemand wundert sich! Danke für einen weiteren ganz speziellen SIS-Moment Nelson! #lebenslangesstartrech!

❤️❤️❤️

 

Da fliegt mir doch das Blech weg!

SISSchild

Am Anfang des Jahres bekam ich vom Team Trailfetzer Urbach die Nachricht „Wenn Dir noch etwas einfällt bezüglich Blech (Stahl, Alu, VA) und Laserschneiden….. ich bin ganz Ohr ;-)“  … dummerweise ist mir nichts eingefallen, bzw. ich habe gar nicht drauf reagiert, was dann im Schwabenland zu der Vermutung geführt haben muss: „Ach, der Phaty will was RICHTIG großes der traut sich nur nicht es zu sagen!“ Tja und dann haben sie offensichtlich aus dem Fussboden eines russischen Atom-U-Bootes einen Kubikmeter Panzerstahl rausgetrennt und sind kreativ geworden!

Es kursierten zuerst Gerüchte die Baden-Württembergische Ingenieurskommune hätte den Handyempfang im Tal der Liebe verbessern wollen aber das hat sich zum Glück als Flop herausgestellt. Das Ding kann nix ausser super aussehen.

Bei der Siegerehrung kam es dann am Schluss zur Übergabe des größten SIS Logos alle Zeiten an den TV Weidenthal in Person der zweiten Vorsitzenden Heike Hepp, die offensichtlich überwältigt von der großen Geste erst mal dachte: „Wo mondiere ma dann den Schrott jetzt hin?“ aber ich bin mir sicher, der TVW wird einen würdigen Platz finden.

Bei dem Gedanken, dass in 1000 Jahren ausserirdische Forscher jahrelang darüber streiten werden, zu welcher abgefahrenen Religion dieses Symbol – offensichtlich Fruchtbarkeit und so – zuzuordnen ist, läuft mir ein freudiger Schauer über den Rücken.

empfang

Vielen Dank an die Trailfetzer Urbach und die B.O.A. Männchen und Weibchen. Für Gin, Maultaschen und Metall!!!!

#liebefetzt